Cocktails mit wenig Zutaten - leckere Mixgetränke ohne Aufwand

Viele Cocktails aus wenigen Zutaten mixen? Wir zeigen, wie man schmackhafte Mixgetränke aus ein paar gleichen oder ähnlichen Zutaten herstellt, ganz leicht!

Vor dieser Situation steht jeder mal: Es ist wieder so weit, die nächste Party ist angesagt und wir sind als Gastgeber an der Reihe. Doch welche Getränke wollen wir anbieten? Bier, Wein, Sekt, Hochprozentiges… ? Ja okay - geht so. Ist aber immer dasselbe. Wie wär's mit leckeren Cocktails? Denn es gibt wohl kaum Party Getränke, mit dem man so gerne anstößt, wie mit diesen farbenfrohen und abwechslungsreichen Drinks. Ob alkoholisch oder alkoholfrei - frisch gemixte Cocktails & Longdrinks sind echte Spaßbringer für jeden Anlass, sei es die Geburtstagsfeier, eine Gartenparty, die zünftige Silvesterfete oder einfach ein Abend mit vielen besten Freunden. Leckere Cocktails gehen immer!

 

Gleich 10% Kupon aktivieren - Code:  ECMWZ10

 

Cocktails mit wenig Zutaten - Rezepte mit gleichen oder ähnlichen Zutaten

Geschickt kombinieren: etliche Cocktails haben gleiche oder ähnliche Basisspirituosen. Dosierung und weitere Zutaten machen den Unterschied.

 

Zuviel Aufwand ... oder?

Die Idee ist wohl genial, doch ganz so einfach und auf die Schnelle geht's leider nicht. Schon die Auswahl stellt uns vor erste Schwierigkeiten: Mixgetränke gibt's in Hülle und Fülle! Und ziehen wir ein gutes Fachbuch zu Rate oder googeln und durchs Netz, verstricken wir uns schnell in der schlicht unglaublichen Vielfalt! Einfache Cocktailrezepte..? Für welche Drinks sollen wir uns entscheiden? Was muss ich einkaufen - und gibt's denn auch Cocktails mit wenigen Zutaten? Oder anders: Wie kann ich möglichst viele Cocktails aus gleichen oder ähnlichen Zutaten zubereiten? Wieviel kostet das alles? Bin ich dann derjenige, welcher den ganzen Abend mit dem Mixen beschäftig ist? Und wer kümmert sich dann um meine Gäste? Und wenn man zu viel eingekauft hat, was ist mit den übrig gebliebenen Zutaten? Und..und.. und. Jaa, so weit waren wir in Gedanken an die nächste Feier wohl alle schon einmal - und das war’s dann. Schnell geben wir unsere Idee wieder auf. Leckere Mixgetränke auf unserer Party - eine Schnapsidee! Also wieder Bier, Wein, Sekt, Hochprozentiges..?

 

Langweilig! Und - nein danke, bitte nicht noch einmal. Jetzt ist Zeit für etwas Neues! Die Frage ist nur: Wie bekommen wir das hin mit den leckeren Cocktails, am besten mit wenig Aufwand, nach möglichst einfachen Rezepten und ohne viel Stress für den Gastgeber? Denn das bin ja am Ende ich selbst. Und wer will schon einen gestressten Gastgeber!

viele Cocktails werden mit Ananas- und Orangensaft gemixt

Weniger ist mehr » KISS !

Das beste Rezept für die Party zu Hause: KISS - Keep it short and simple! Wir behalten die Übersicht und fokussieren auf Cocktails mit möglichst wenigen Zutaten, am besten auf drei, vier namhafte Klassiker, die jeder kennt. Dabei achten wir darauf, dass die Geschmacksrichtungen der Mixgetränke spürbar variieren – etwa von süß und sahnig bis fruchtig-herb. Und auf keinen Fall vergessen: mindestens auch 1 bis 2 alkoholfreie Cocktails sollten dabei sein. Das ist wichtig, denn nicht jeder trinkt gerne Alkohol. Beachten wir diese Grundregeln, treffen wir ganz sicher den Geschmack vieler unserer Gäste. Und genau darum geht es, denn es ist unsere Party und sie soll ein Erfolg werden. Schließlich sind wir gute Gastgeber, oder?

 

  cocktail mit wenigen zutaten - Sex on the Beach

 

Mit Köpfchen: Cocktailzutaten geschickt kombinieren

Sagt sich leicht – und ist es auch. Jedenfalls, wenn wir bereits vor dem Einkaufen unseren Verstand gebrauchen und uns über Mixgetränke und deren Zusammensetzung ein bisschen schlau machen. Zunächst finden wir einfach möglichst viele Cocktails mit gleichen Zutaten heraus. Nur Mut! Die häufigsten Basisspirituosen sind Rum und Wodka und bei geschickter Kombination mit einigen wenigen Zutaten kommt man schon ein gutes Stück weit! Keine Bange, wir werden an dieser Stelle keine Rezepte pauken. Wir wollen lediglich unserer Party Idee etwas auf die Sprünge helfen und den letzten Anstoß zum Selbermixen geben. Veranschaulichen wir uns das am Beispiel beliebter Klassiker wie:

 


Auf geht’s! Was brauchen wir? Für Piña Colada benötigen wir weißen Rum, ebenso für Swimming Pool. ZACK - schon mal zwei Fliegen mit einer Klappe! Letztgenannter wird zudem mit Wodka gemixt, welcher zugleich Basisspirituose für Sex On The Beach ist. BUMM - wieder zwei! Für diesen benötigen wir noch Pfirsichlikör, und mit Blue Curacao als zweite alkoholische Zutat für den Swimming Pool Cocktail haben wir schon alle erforderlichen Spirituosen zusammen. So weit so gut! Weitere Bestandteile unserer Drinks sind Grenadine-Sirup, Zitronen-, Orangen- und Ananassaft, Kokossirup und Sahne. Wobei die letztgenannten 3 sowohl für Piña Colada als auch für Swimming Pool verwendet werden. PENG - gleich drei! Doch weiter: Der Ananassaft ist für Piña Colada und Swimming Pool, aber zugleich findet er sich - zusammen mit Orangensaft - auch im Sex On The Beach wieder. Zwar wird Sex On The Beach im Original mit Cranberry-Saft gemixt, da dieser jedoch nicht immer und überall erhältlich ist, gibt es zahlreiche Rezept-Variationen. Eine davon ist ein Mix aus unseren beiden Säften. NA GEHT DOCH!
So kommt eins zum anderen. Für den Mojito benötigen wir jetzt nur noch Limetten(saft), frische Minze, Sodawasser und feinen Rohrzucker, denn den weißen Rum haben wir sowieso schon auf unserer Einkaufsliste. Zwar wird Mojito - der seinen Ursprung auf Kuba hat - mit kubanischem Rum zubereitet, ein milder weißer Rum tut’s aber auch. THAT’S IT!

 

Und siehe da - da waren es schon vier...

Limette und Minze - Zutaten für Mojito

Cocktails mit wenigen Zutaten ...auch alkoholfrei?

Schauen wir uns unser Publikum einmal genauer an. Es gibt immer Gäste, die nicht gerne oder gar keinen Alkohol trinken. Außerdem sind oft auch Autofahrer dabei – einer muss ja schließlich fahren. Manchmal sind wir das sogar selbst. Toller Abend! Und was wird angeboten? Saft, Wasser, Cola … meistens ist das alles. Häufig wird alkoholfreien Getränken nicht die nötige Beachtung geschenkt. Doch ein wirklich guter Gastgeber hat mehr drauf!! Und mal ganz ehrlich - wenn frisch Gemixtes, dann für alle bitte schön! Einfache Cocktails - geht das auch alkoholfrei? Na klar, denn einige alkoholische Mixgetränke lassen sich auf ganz einfache Weise in alkoholfreie Varianten umwandeln, wenn man die Spirituosen weglässt. Ein Paradebeispiel ist Piña Colada. Ohne Rum wird sie zur Virgin Colada und ist nicht minder lecker! Und weiter: Limettensaft verrührt mit etwas Zucker und frischer Minze prickelnd mit Soda auf Eis serviert - das ist nichts anderes als Mojito nur ohne Rum. Schon mal probiert? Eine Geschmacksexplosion! Auf diese Weise hergestellte alkoholfreie Mischgetränke nennt man auch Mocktails. Hierbei handelt es sich um ein Kunstwort - ein scherzhaftes Wortspiel aus „Cocktails“ und „to mock“ (engl. nachmachen, vortäuschen). Die im alkoholischen Ursprungsdrink enthaltenen Spirituosen mit einem eher neutralen Eigengeschmack werden einfach weggelassen - wie hier in beiden Fällen der weiße Rum. Optisch sind die alkoholfreien Varianten fast nicht von ihren Originalen zu unterscheiden. Und das gilt nun auch für unsere Gäste - wer hält einen Cocktail in der Hand und wer nippt gerade an seinem Mocktail? Kein Unterschied, alle feiern mit und jeder gehört dazu! Leckere Mixgetränke auf unserer Party? Keine Schnapsidee – sondern echt genial!

 

Selbermixen macht Laune

Bleibt noch die Frage: Wer mixt? Nun – legen wir doch einfach zwei-drei Mixanleitungen aus. Dazu das nötige Equipment: Shaker, Messbecher, Eisbehälter mit Schaufel etc. … Schon werden unsere Gäste selbst zu Barkeepern, ein bisschen wenigstens. Allein dieses 'Selbermixen' bringt Schwung, macht Laune und ist kommunikativ dazu. Und wir haben Zeit und Muße und kümmern uns um unsere Gäste. Ganz entspannt. Party läuft.

 viele Cocktails mit gleichen oder ähnlichen Zutaten mixen

 

Mehr Vielfalt - mehr Zutaten, oder..?

Zurück zu unseren Zutaten. Dem aufmerksamen Leser wird nicht verborgen geblieben sein: unterm Strich sind es genau vierzehn an der Zahl, für lediglich vier Cocktails. Nicht mehr - aber auch nicht weniger. Und zugegeben: wir haben uns recht einfache Cocktailrezepte ausgesucht, die in ihrer Zusammensetzung ganz gut zueinander passen. Für 6-8 Mixgetränke mit unterschiedlichen Geschmacksrichtungen werden es summa summarum schnell 20-30 Einzelzutaten ... und bei 12 oder mehr? Nun müssen wir mit gut 40-60 Komponenten rechnen - das ist alles andere als leicht gemacht. Es geht aber auch einfacher! Wer seine Gäste mit einer leckeren Vielfalt frisch gemixter Drinks begeistern möchte und das nahezu ohne Aufwand, der sehe sich um und finde die Lösung auf unseren Seiten.

 

Cocktails mit gleichen oder ähnlichen Zutaten mixen

 

Jetzt 10% Kupon einlösen und leckere Cocktails mixen - Code:  ECMWZ10

 

nach oben
x

Anmelden

Neues Konto erstellen oder Passwort vergessen?