PIÑA COLADA

PIÑA COLADA

16,75 €

Preise inkl. 19 % USt. & zzgl. Versandkosten | 23,93 € pro Liter | Sofort lieferbar

Piña Colada Cocktail Fertigmix, Premix 28%vol für 17 leckere Mixgetränke

Karibisch, cremig, süß! Ein Traum aus Rum, Kokos und Ananas. Der Inhalt einer 0,7 Liter Flasche Piña Colada fertig gemixt mit Ananassaft und Eis ergibt 17 leckere Mixgetränke in Profiqualität - typisch karibisch mit feiner Kokos-Note.

 


Lieferumfang:

Flasche 0,7 Liter Piña Colada Premix für 17 Cocktails à 200 ml
 Pina Colada fertig gemixt - 17 Cocktails je Flasche



Zubereitung - so einfach geht's:

Piña Colada Cocktail Zubereitung - Dosierung  
4 cl 

Piña Colada Cocktail Premix

12cl Ananassaft
4-5 Eiswürfel oder die entsprechende Menge crushed Ice gut schütteln und in ein mit zwei-drei Eiswürfeln befülltes Longdrinkglas geben.
  Etwas Sahne verfeinert den Geschmack.
 

Deko: Cocktail beispielsweise mit 1/8 Ananasscheibe dekorieren.
Hinweis: Bitte verwenden Sie einen hochwertigen Saft mit 100% Fruchtanteil.
Haltbarkeit: praktisch unbegrenzt, das gilt auch für bereits geöffnete Flaschen.
Enthält: Fruchtsaft 13%, Rum 10%, Kokos-Sahne-Aroma. 28%vol Alkohol.


Das Rezept finden Sie auch auf dem Rücketikett
Pina Colada Cocktail Rezept von Flyingbird


Piña Colada - Herkunft

Die Herkunft des Piña Colada Cocktail (span. piña, Ananas und colar ‚durchsieben‘) wird in der Literatur meist mit der „Caribe Hilton's Beachcomber Bar“ in Puerto Rico in Verbindung gebracht: Am 15. August 1954 soll die Rezeptur - eine Mischung aus Rum, Ananassaft und Kokosmilch - hier „erfunden“ worden sein. Tatsache ist, dass Mischgetränke dieser oder ähnlicher Zusammensetzung schon wesentlich früher bekannt waren. Ja, sogar auf Piratenschiffen soll ein Mix aus Kokoswasser und Rum ausgeschenkt worden sein.


Es mag etwas weit hergeholt sein, suchte man den Ursprung unseres Cocktails auf ebensolchen Piratenschiffen. Fakt ist jedoch, dass das Kokoswasser damals nicht nur auf Schiffen, sondern auch den einheimischen Landbewohnern als wichtiger Trinkwasserersatz diente. Vorteil der Kokosnuss: Solange die Nuss noch ungeöffnet ist, bleibt das Kokoswasser steril - eine unschätzbare Gabe der Natur! Gerade auf kleinen Inseln ohne eigene Trinkwasserversorgung waren die jungen Kokosnüsse eine lebenswichtige Nahrungsgrundlage. Angesichts der Tatsache, dass Rum in der Karibik bereits seit Mitte des 17. Jahrhunderts erzeugt wurde, scheint ein Mischgetränk aus Rum und Koskoswasser sehr wahrscheinlich.

 

Zurück in die Gegenwart: Das exotische Mixgetränk wie wir es kennen, wurde in den späten 1950er Jahren schnell populär und gehört inzwischen unbestritten zu den weltweit beliebtesten Cocktails. Außerhalb der Karibik fand der Drink zunächst vor allem in den USA Verbreitung. In der Literatur wird das Piña Colada Rezept jedoch erst seit den frühen 1970er Jahren erwähnt. In Deutschland wurde Piña Colada vor allem in den 1980er Jahren populär, als die Barkultur wieder auflebte. Die alkoholfreie Variante - ohne Rum - wird als Baby Colada oder Virgin Colada serviert. Typisch karibisch - Das Bild der Piña Colada kommt schon etwas klischeehaft daher und entbehrt einer gewissen Verklärtheit nicht; doch wie kaum ein anderes Mixgetränk steht es als Synonym für Karibik, Sonne, Palmenstrand und weißer Sand, Fernweh und Sehnsucht ...


Flyingbird mehr leckere Flyingbird-Cocktails:

Sex on the Beach Tequila Sunrise Mai Tai Swimming Pool Cocktail Planters Punch Zombie Mojito Long Island Iced Tea Caipirinha Red Berry Big Apple Virgin Colada Tropical Mystery

 

 
 

Seite zurück Button

nach oben
x

Anmelden

Neues Konto erstellen oder Passwort vergessen?