Pina Colada Rezept - Cocktail original karibisch mit Rum, Kokos & Ananas

Das Pina Colada Rezept gehört zu den beliebtesten Cocktail Klassikern weltweit. So finden wir das etwas cremige und eher süße Mixgetränk mit den Zutaten weißer Rum, Kokos und Ananas heute auf nahezu jeder Barkarte, egal wo wir uns gerade befinden. Das Piña Colada Rezept ist ein Paradebeispiel dafür, dass ein echter Klassiker weder viele Zutaten benötigt, noch mit einer besonders schwierige Zubereitung einhergehen muss. Im Gegenteil - das Cocktail Rezept ist recht einfach! Und gewiss ist auch das ein Grund für die große Beliebtheit dieses original karibischen Mixgetränkes.

 

Zum Shop Button

 

Pina Colada Rezept - Zutaten

  • 4 cl  Kokossirup
  • 10 cl Ananassaft
  • 4 cl weißer Rum
  • 2 cl Sahne

 

Pina Colada Zutaten nach Original Rezept gemixt und im Cocktail Glas serviert
 

Pina Colada Rezept - Zubereitung

Zutaten in einem Mixer oder Shaker mit einigen Eiswürfeln gut (leicht schaumig) durchmixen und in ein zur Hälfte mit Eiswürfeln befülltes Longdrinkglas abseihen. Vor dem Servieren Piña Colada beispielsweise mit Ananasstück und Cocktailkirsche garnieren. Tipp: Bei gleicher Saftqualität stets den helleren Ananassaft verwenden.

 

Pina Colada Zutaten Kokos und Ananas 

Pina Colada Rezept - Geschmacksrichtungen

Der Geschmack der Piña Colada lässt sich auf einfache Weise abwandeln, indem wir das Rezept ein kleines bisschen variieren. Entdecken Sie den feinen Unterschied: Mehr Ananassaft macht das Getränk fruchtiger, während mehr Kokossirup stärker süßt. Auch kommt es darauf an, welcher Rum verwendet wird, ganz klar. Im Normalfall ist es ein weißer und eher milder Rum. Doch ein Schuß brauner Rum oder nur brauner Rum statt weißer Rum verstärkt den alkoholischen Geschmack. Je nach Gusto kann man Sahne einfach weglassen, dann kommt der Rum noch mehr zur Geltung. Doch etwas Sahne rundet den Rumgeschmack wiederum schön ab und macht den Cocktail milder, weicher und cremiger. Durch den kleinen Anteil Sahne gelingt der Cocktail beim Schütteln etwas schaumiger und wird zudem optisch auffgehellt - von gelblich bis creme-weiß.

 

Pina Colada Rezept - Herkunft

Die Herkunft des Pina Colada Cocktail Rezeptes (span. piña, Ananas und colar ‚durchsieben‘) wird in der Literatur meist mit der „Caribe Hilton's Beachcomber Bar“ in Puerto Rico in Verbindung gebracht: Am 15. August 1954 soll die Rezeptur - eine Mischung aus Rum, Ananassaft und Kokosmilch - hier „erfunden“ worden sein. Tatsache ist, dass Mischgetränke dieser oder ähnlicher Zusammensetzung schon wesentlich früher bekannt waren. Ja, sogar auf Piratenschiffen soll ein Mix aus Kokoswasser und Rum ausgeschenkt worden sein.


Freilich mag es etwas weit hergeholt sein, suchte man den Ursprung unseres Cocktails auf ebensolchen Piratenschiffen. Fakt ist jedoch, dass Kokoswasser damals nicht nur auf Schiffen getrunken wurde, sondern auch den einheimischen Landbewohnern als wichtiger Trinkwasserersatz diente. Vorteil der Kokosnuss: Solange die Nuss noch ungeöffnet ist, bleibt das Kokoswasser steril - eine unschätzbare Gabe der Natur! Gerade auf den kleinen Inseln ohne eigene Trinkwasserversorgung waren die jungen Kokosnüsse eine lebenswichtige Nahrungsgrundlage. Rum wurde in der Karibik bereits seit Mitte des 17. Jahrhunderts erzeugt. Es liegt nun nahe, dass der Mensch auf die einfache Idee gekommen ist, Rum und Koskoswasser miteinander zu vermischen und zu trinken.

 

Zurück zur Gegenwart: Das exotische Mixgetränk wie wir es kennen, wurde in den späten 1950er Jahren schnell populär und gehört inzwischen unbestritten zu den weltweit beliebtesten Cocktails. Außerhalb der Karibik fand der Drink zunächst vor allem in den USA Verbreitung. In der Literatur wird das Piña Colada Rezept jedoch erst seit den frühen 1970er Jahren erwähnt. In Deutschland wurde Piña Colada vor allem in den 1980er Jahren populär, als die Barkultur wieder auflebte. Die alkoholfreie Variante - ohne Rum - wird als Baby Colada oder Virgin Colada serviert. Typisch karibisch - Das Bild der Piña Colada kommt schon etwas klischeehaft daher und entbehrt einer gewissen Verklärtheit nicht; doch wie kaum ein anderes Mixgetränk steht es als Synonym für Karibik, Palmenstrand, Sehnsucht, ...

 

Eine überaus günstige wie schmackhafte Alternative zum "Selbermachen" - dazu weitere leckere Cocktails ohne & mit Alkohol gibt es hier:

 

Button Zum Shop

nach oben
x

Anmelden

Neues Konto erstellen oder Passwort vergessen?