Piña Colada mixen - Rezept mit Original Zutaten Rum, Kokos und Ananas

Das Piña Colada Rezept zählt zu den beliebtesten Cocktail Klassikern weltweit. So finden wir das etwas cremige und eher süße Mixgetränk mit den Zutaten Rum (hell), Kokos und Ananas heute auf nahezu jeder Barkarte, ganz gleich wo wir uns gerade befinden. Das Piña Colada Rezept ist ein gutes Beispiel dafür, dass ein echter Klassiker weder viele Zutaten benötigt, noch besonders schwierig in der Zubereitung sein muss. Im Gegenteil, der Drink geht recht einfach zu mixen! Neben des unverwechselbar authentischen Geschmacks ist bestimmt auch das ein Grund für die überaus große Beliebtheit dieses original karibischen Mixgetränkes.

 

Jetzt 10% RABATT sichern! Gutscheincode:  ZUHAUSE10

Fertigcocktails24 - Zum Shop für einfache Cocktails

 

Piña Colada Rezept - original mit 3 Zutaten: Rum, Kokos, Ananas

 

Piña Colada Rezept - die Zutaten

  • 4 cl  Kokos Sirup
  • 10 cl Ananassaft
  • 4 cl weißer Rum
  • 2 cl Sahne (optional)

 

Piña Colada mixen - Zubereitung

Geschüttelt - nicht gerührt! Alle Zutaten in einem Mixer oder Cocktailshaker mit einigen Eiswürfeln gut (leicht schaumig) mixen und in ein etwa zur Hälfte mit Eiswürfeln befülltes Cocktailglas abseihen. Vor dem Servieren Piña Colada beispielsweise mit 1/8 Scheibe Ananas und Cocktailkirsche garnieren. Etwas zum Saft: Es ist wichtig, dass wir einen 100%igen Saft verwenden, gerne auch einen Direktsaft. Nun neigt mancher Ananassaft zu einem dunklerem, etwas ins Grau gehenden Farbton. Das macht dem Geschmack nichts aus, doch hierzu unser Tipp: Bei gleicher Qualität den helleren Saft wählen! Unser Drink sieht einfach besser aus, je heller er ist.

 

2 Pina Colada Zutaten: Kokosmilch und Ananas 

 

Piña Colada Geschmacksrichtungen

Gibt es eigentlich das Piña Colada Original Rezept? Eigentlich nicht, aber die Dosierung macht's. So lässt sich der Geschmack auf einfache Weise abwandeln, indem wir die Zutaten etwas variieren. Entdecke den feinen Unterschied: Mehr Ananassaft macht das Getränk fruchtiger, während mehr Kokossirup stärker süßt. Auch kommt es darauf an, welcher Rum verwendet wird. Im Normalfall wählen wir einen weißen und eher milden Rum. Doch ein Schuss brauner Rum oder nur brauner Rum statt weißer Rum betont den alkoholischen Geschmack. Je nach Gusto kann man Sahne einfach weglassen, dann kommt der Rum noch mehr zur Geltung. Hingegen rundet etwas Sahne den Rumgeschmack wiederum schön ab und macht den Cocktail milder. Das Mundgefühl wird weicher, cremiger. Durch das Mixen mit etwas Sahne wird der Cocktail etwas schaumiger und zudem optisch aufgehellt - von gelblich bis creme-weiß. Viele bevorzugen auch Kokosmilch statt Kokossirup und mixen den Drink ganz ohne Sahne. Doch weil Kokosmilch in der Regel ungesüßt ist, kommt in diesem Falle etwas Zuckersirup hinzu.    

 

Jetzt 10% RABATT sichern! Gutscheincode:  ZUHAUSE10

Fertigcocktails24 - Zum Shop für einfache Cocktails

 

Piña Colada und noch viel mehr:

Ein einfaches Pina Colada Cocktail Rezept - ganz leicht gemachtSex on the Beach leicht gemachtTequila Sunrise selber machen - mehr erfahrenMai Tai Cocktail selber machen - mehr erfahrenSwimming Pool Cocktail selber machen - mehr erfahrenPlanters Punch Cocktail selber machen - mehr erfahrenZombie Cocktail selber machen - mehr erfahrenMojito Cocktail selber machen - mehr erfahrenLong Island Iced Tea selber machen - mehr erfahrenCaipirinha selber machen - mehr erfahrenRed Berry Cocktail alkoholfrei selber machen - mehr erfahrenBig Apple Cocktail alkoholfrei selber machen - mehr erfahrenVirgin Colada Cocktail alkoholfrei selber machen - mehr erfahrenTropical Mystery Cocktail alkoholfrei selber machen - mehr erfahren

nach oben
x

Anmelden

Neues Konto erstellen oder Passwort vergessen?